Rohspanplatten & Verlegespanplatten

Spanplatten sind die bekanntesten Platten aus der Gruppe der Holzspanwerkstoffe. Sie bestehen aus unterschiedlich großen mit Leim vermischten Spänen, die in mehreren Schichten verpresst werden. Die allgemeine Verwendung der Spanplatten liegt im Möbel- und Innenausbaubereich. Eingeteilt werden Spanplatten, die in den 1930er Jahren in Deutschland erfunden wurden, in die Klassen P2 (für Möbel- und Innenausbau im Trockenbereich) und P3 (im Feuchtebereich).

Rohspanplatten Emissionsklasse:

Unsere Rohspanplatten sind alle in der Emissionsklasse E1 kategorisiert. Das heißt: Der Formaldehydgehalt ist per Norm oder Gesetz geregelt und beträgt maximal 0,1 ppm (parts per million). Das bedeutet, dass die Spanplatte unbedenklich und auch in unversiegeltem Zustand verarbeitet werden kann.

Unser Sortiment an Rohspanplatten und Verlegespanplatten in E1 mit P2-Verleimung:

Dünnspanplatten
Stärken: 3/4/6mm
Format: 2800 x 2070mm

Eurospan
Stärken: 8/10/12/16/19/22/25/28/32/38/40mm
Format: 2800 x 2070mm

Unsere Spezialitäten sind Spanplatten, Leichtplatten, Rohspanplatten P5:

Verlege-Spanplatten

Verlege-Spanplatten
mit Nut und Feder in 16/19/22/25 mm in P3 Verleimung

Hauptverwendungszweck: Bodenplatte.

Leichtplatten

Leichtplatten mit geringerem m³-Gewicht in den Stärken 38 und 40 mm

Rohspanplatten

Schwer brennbare B1- Rohspanplatten nach ÖNORM B 3800 (Euroklasse B-s2,d0 nach EN 13501-1)
Stärke:   19mm
Format: 2800 x 2070mm

V-100

V-100 (P5-Platten nach EN 312-5): feuchtfest verleimte Rohspanpanplatten
Stärken: 16 bis 38mm
Format: 2800 x 2070mm

Ihr Ansprechpartner:

Franz Daxberger

T: 0043 6225 8320 13
M: fd(at)pehamholz.at

Stephan Költringer

T: 0043 6225 8320 14
M: sk(at)pehamholz.at

Andreas Lassnig

T: 0043 6225 8320 11
M: al(at)pehamholz.at